Burgenrennen 2019

Ein traumhafter Spätsommertag mit angenehmen Teperaturen….so präsentierte sich unser Renntag. Beste Bedingungen für die 152 gemeldeten Sportler die unseren Schlosskopf „erstürmen“ wollten.  

Um 09.15 Uhr wurde der Start der E-Biker freigegeben werden. Prem Walter von Radclub Reutte konnte die Klasse – gewertet nach Mittelzeit – für sich entscheiden.

Um 9:30 ging es für die 94 Biker los. Ein sehr starkes Fahrerfeld voran mit Lokalmatador Christian Haas, Robert Wittmann, Noah Laschewski wie auch Christian Schmitt konnten wir begrüßen. Mit der traditionellen Dorfrunde ging es langsam Richtung Sintwag wo der Start für die Biker freigegeben wurde. Das Rennen begann schon in einem sehr hohen Level. Aus dem Sintwag führte noch eine Gruppe von ca. 10 Teilnehmer das Feld an. Jedoch in der sogenannten Katzenmühle war das Tempo so anspruchsvoll, dass sich dieses Feld schon ein wenig auflöste. In der Klausearena gelang es einigen noch auf die Führung aufzuschließen, aber Schmitt und Laschewski fuhren in einer eigenen Liga. Im Klausenwald setzten sich beide vom Führungsfeld ab und bestimmten den Rennverlauf. Jedoch in einer Kurve rutschte Christan Schmitt das Vorderrad weg und dies war die Change für Noah Laschewski. Er konnte bis zur letzten Kehre die Führung behalten, doch dann verschärfte Christian Schmitt nochmals das Tempo und konnte schlussendlich mit einer Fabelzeit und neuem Streckenrekord von 23:17,6 die Ziellinie überqueren. Noah Laschewski folgte ihm knapp mit 23:29,1.

Auch bei den Damen hakte es ein wenig. Julia Sörgel hatte im Klausenwald technische Probleme mit ihrer Schaltung und konnte somit nicht ihr gewünschtes Tempo abrufen. Dennoch hat sie das Rennen mit einer grandiosen Zeit von 27:25,0 gewinnen können.

Eine perfekte Leistung lieferte wieder unsere Kinder und Schülerklasse. 11 Biker starteten auf der verkürzten 5km Strecke. Von Beginn an konnte sich Matheo Mutschlechner vom Radclub-Reutte absetzen. Er benötigte für die Strecke 22:31,8. Ihm folgte mit 26:26,5 Ludwig Bär vom Oberland Rading Bike. Der jüngste Teilnehmer bei den Kindern kommt vom RSV Allgäu Outlet Sonthofen. Willi Kreuchauf bewältigte die Strecke in 50:38,6.

Bei den Herren Läufer konnte Christoph Steinmüller von Allgäu Outlet Race Team mit einer Zeit von 35:11,1 knapp vor Steffen Wittmann Laufarena Allgäu mit 35:44,1 den Lauf für sich entscheiden. Den Sieg der Damen sicherte sich Andrea Weber vom Radclub Reutte mit einer Zeit von 41:01,0. In der Kinderklasse konnten sich Irmi Thiere und Fabio Weber über den 1.Rang freuen.  

Der Abschluss der Veranstaltung erfolgte im historischen Gemäuer der Ehrenberg Arena. Hier konnte eine Tombola im Wert von mehreren 1.000 EUR unter den Teilnehmern verlost werden. Über den Hauptpreis – ein Wochenende für zwei Personen im Südtirol – freute sich Lintner Fred vom Team Tom´s Coaching.    

Das OK-Team möchte sich auf diesem Wege bei allen Teilnehmern herzlich bedanken. Es war eine wunderschöne und unfallfreie Veranstaltung. Der Radclub Reutte und der SC Ehenbichl freut sich schon heute auf eine rege Teilnahme am 20.9.2020.

BILDER findet ihr unter "Ergebnise & Berichte"