Bericht Burgenrennen 2018

Am Samstag war ein Trupp mit dem Aufbau des Zielgeländes beschäftigt. Nebel, nasskalt und 13 Grad. Das Gegenteil präsentierte sich am Renntag – strahlend blauer Himmel mit angenehmen Temperaturen lieferten beste Bedingungen für die 136 Sportler.

Um 09.15 Uhr konnte der Start der E-Biker freigegeben werden. Scheucher Wolfgang vom SC-Breitenwang konnte die Klasse – gewertet nach Mittelzeit – für sich entscheiden.

Um 9:30 ging es für die 136 Biker los. Traditionell wurde eine Ehrenrunde durch das Burgendorf Ehenbichl gefahren, bis kurz vor dem Sintwag der Startschuss viel. Der Lokalmatador Christian Haas war privat verhindert. Trotzdem war mit Robert Wittmann, David Farber, Roman Wienicke und Frick Thomas ein starkes Teilnehmerfeld vorhanden. Diese setzten sich ab der Ehrenberg Arena vom Feld ab und fuhren ihr eigenes Rennen. Ca. 1-2km vor dem Ziel ging es bei diesen Herren zur Sache – das Tempo wurde entsprechend gesteigert und in Folge konnte sich Robert Wittmann vom RSC Auto Brosch mit einer hervorragenden Zeit von 24:51,1 den Tagessieg sichern. Der zweite Rang ging an David Farber RSC Auto Brosch mit 24:56,6 gefolgt von Wienicke Roman Deniflcycling.com mit 24:58,7.

Auch bei den Damen ging der Sieg an den RSC Auto Brosch mit der Bikerin Edelmann Tanja. Sie für auf eine Gruppe von drei Damen auf und konnte diese überholen. Den Vorsprung konnte sie bis ins Ziel halten. Sie siegte mit einer Zeit von 28:16,1 vor ihrer Teamkollegin Sarah Marquardt, gefolgt von der für den Radclub Reutte gestarteten Verena Schmid-Krenslehner.

Kinder und Schüler starteten auf der verkürzten Strecke. Hier erfolgt der Start in der Klause-Arena und in Folge ist eine Strecke von 5km zu bewältigen. Von Beginn an konnte sich Kilian Mutschlechner vom Radclub Reutte absetzen. Er hatte für die kurze Strecke flotte 19:45,0 benötigt. Ihm folgte mit 21:05,1 Luis Seywald vom TSV Gestratz. Einen großen Respekt verdienten sich die beiden Jungs in der Kinderklasse, Ben Stöhr und Kilian Fehr vom RSV Allgäu Sonthofen. Die beiden waren mit JG2011 die jüngsten Starter am heutigen Renntag.

Bei den Herren Läufer blieb – wie letztes Jahr – alles beim Alten. Der für den SC-Breitenwang startende Stefan Thurner sicherte sich mit einer Zeit von 35:09,2 erneut den Sieg. Ihm folgte Steffen Wittmann LG Laufarena Allgäu mit 35:46,8. Den Sieg der Damen sicherte sich Viola Deger, ebenfalls LG Laufarena Allgäu, mit 47:18,9 gefolgt von Heidi Brutscher SV Vils mit 47:40,0. In der Schülerklasse startete Ylvie Krehnslehner. Sie bewältigte die kurze Strecke in 33:41,1.

Der Abschluss der Veranstaltung erfolgte im historischen Gemäuer der Ehrenberg Arena. Hier konnte eine Tombola im Wert von mehreren 1.000 EUR unter den Teilnehmern verlost werden. Über den Hauptpreis – ein Wochenende für zwei Personen im Südtirol – freute sich Burger Ronny vom TSV Moosbach.   

Das OK-Team möchte sich auf diesem Wege bei allen Teilnehmern herzlich bedanken. Es war eine wunderschöne und unfallfreie Veranstaltung. Der Radclub Reutte und der SC Ehenbichl freuen sich schon heute auf eine rege Teilnahme am 15.9.2019.

Film RE Eins

Zum Video »